Google Analytics Zugriffsquellen richtig deuten

Das könnte dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Stefan sagt:

    Hi,
    nette Erklärungen, danke! Ich bin dann übrigens als „organic“ auf deine Seite gekommen 😉

    Ist das eigentlich gut oder schlecht, wenn der Anteil der Suchmaschinen-Verweise auf einen Blog bei Google-Analytics unter 50% liegt? Im Vergleich zu deinen Beispielzahlen finde ich den Wert dann doch ein wenig niedrig…

    Gruß, Stefan

  2. admin sagt:

    Hi Stefan,

    das kommt ganz drauf an um was bei deinem Blog geht. Hast du beispielsweise viele Bilder auf deiner Webseite und diese mit vielen Kommentaren versehen, kommen wahrscheinlich viele über die Bildersuche auf deine Webseite. Ich habe auch noch andere Themenblogs, bei welchen der Prozentsatz der Suchmaschinen auch sehr niedrig ist, dass liegt aber daran dass noch nicht viele Beiträge vorhanden sind mit eindeutigen Keywords. Es ist sehr wichtig auch die Keywords im Auge zubehalten. Kristallisieren sich dort eindeutige heraus die auch zum Thema deiner Webseite passen, dann versuch diese in deine zukünftigen Artikel einzubauen. Du wirst nach einiger Zeit sehen dass der Besucher über das bestimmte Keyword nach und nach mehr werden.

    Aber gut Ding will Weile haben sag ich immer.

    Grüße

  3. Hi,

    danke für die Erklärungen. Ich nutze zwar das neue Blogspot Dashboard, aber das Prinzip ist ja überall das gleiche.

    Mich würde allerdings mal interessieren, wieso mein Blog dauernd von verweisenden URLs oder Websites aus aufgerufen wird, bei denen meine URL gar nicht stehen kann, weil sie dort auch nichts zu suchen hätte. Ich betreibe einen mehr oder weniger deutlichen Artblog mit eigenen Geschichten usw. und kann mir einfach nicht vorstellen, wie Leute über kommerzielle Seiten, wie jobsforsmartpeople oder unionsquarecomputers, oder Foren, wie pu.gg (nennt sich torrent tracker, keine Ahnung, was die genau machen, irgendwas Technisches) bei mir landen.

    Gruß, Angela

  4. admin sagt:

    Hallo Angela,

    ohne den genauen Link der verweisenden Webseite zukennen, ist es sehr schwierig bzw. fast unmöglich dir diese Frage zu beantworten. Bei Suchmaschinen wie Google ist es leider nicht mehr möglich mit dem Suchbefehl „link:EIGENEDOMAIN“ sich alle Backlinks zur eigenen Seite anzeigen zulassen. Bei Yahoo ist dies noch mit „linkdomain:EIGENEDOMAIN“ möglich. Werden dir denn die genauen Links in deinem Blogspot Daschboard angezeigt? Dann könnte ich dir eher dazu helfen. Eine weitere Hilfe ist noch die von Google kostenlos zur Verfügung gestellen „Webmaster Tools“. Mit diesen kann man recht einfach sich die genauen eingehenden Links ansehen. Falls dort Webseiten auftauchen von denen du denkst dass diese deinen Blog eingentlich nicht verlinken sollten, dann kann du explizit auf den Seiten dich mal umsehen. Meist sind es in Foren irgendwelche User die Webseite dann in Ihrem Profil als Homepage drin stehen haben oder jemand hat deinen Blog wirklich irgendwo erwähnt.

    LG Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.